Karte

Generationen

 (1 /  7)
keine Kategorien
         Gehe zum nächsten Eintrag Gehe zum letzten Eintrag

Briefwechsel


von Rob und Monty

Monty (über die "Keine Macht für Niemand" CD der Scherben):
... Ich habe sie die ganze Zeit gehört. Sie ist echt total genial. Ich kann auch schon 'ne ganze Menge Songtexte auswendig. Ich finde es verblüffend, wie schnell man lernen kann, wenn man etwas gerne lernen will und Spaß dabei hat. So kann's gehen. Ich habe auch schon die besten Texte getippt und kann sie Dir ja mal mitfaxen. Ich hoffe, Du willst sie überhaupt haben. Aber ich finde, Rio wird immer genialer. Er spricht mir so oft genau aus dem Herzen. Und man kann das alles so gut auf's Leben beziehen. Und außerdem ist auch die Musik total genial. ... Kennst Du das Lied "Der Traum ist aus"? Das ist zehn Minuten lang und hat einen ganz langen Instrumententeil in der Mitte. ... Das kommt echt den Doors nahe und ist dazu noch mit geilen Texten. Aber auch Rio's Gesang ist einfach das geilste, was es gibt. Es ist irgendwie so ein bißchen Snottersprache und Stimme und manchmal ein bißchen einfach gesagt oder geschrien, aber es paßt alles so geil zusammen und zwischendrin kommt auch immer wieder geiler Gesang. Ich kann's kaum beschreiben, aber es ist einfach perfekt. Einfach genau meine Musik. Leider, kleine Kritik, merkt man schon, vor allem an den Texten, daß die Platte 20 Jahre alt ist. Es ist etwas unrealistisch, davon auszugehen, daß eines Tages alle Deutschen links werden und das Land ändern. Und es ist auch, soweit ich weiß, nicht mehr so üblich, daß die Linken Fronten bilden. Die rote und die schwarze Front. Und so eingequetscht leben tun ja heute auch nicht mehr so sehr viele Menschen. Wobei, wenn man an die Plattenbausiedlungen denkt eigentlich schon. Irgendwie einfach gute Musik. Das Cover ist auch total genial. Da sind überall Zeitungsartikel von Aufständen und Bullen und ein Foto von Georg-von-Rauch, damit man auch weiß, warum das Rauchhaus Rauchhaus heißt und Werbung für die Polizei und all sowas. Das ist echt ein gutes Cover und ich muß sagen, sowas gibt es heute kaum noch. Heute ist das Cover doch meistens über die Band und wann welche Platten raus gekommen sind und so was. Das ist ja nicht wirklich interessant. Überhaupt ist die meiste Musik heute ja nicht mehr für Leute gemacht, die sie wirklich gut finden, sondern mehr für die Massen und für's Radio und so. Zehn Minuten Lieder mit langem Musikteil, wer macht denn heute noch sowas? Es muß doch alles schnell gehen und spannend bleiben. ...

Bob:
... Die Texte von Rio Reiser und den Scherben sind wirklich voll genial. Am besten finde ich "Rauchhaus-Song" und "Mensch Meier", denn die sprechen mir wirklich ganz aus dem Herzen. Vor allem mag ich die Sprache, diese Ironie, daß manche Leuten denken, himmelschreiende Ungerechtigkeiten sind ganz selbstverständlich. Auch "Keine Macht für niemand" ist cool, nur als RAF hätte ich den Song ehrlich gesagt auch abgelehnt. "Der Traum ist aus" ist voll schön träumerisch und mensch kann richtig sehen, wie meine Gefühle und dieser Song zusammengehören. Das ist voll genial. Nebenbei, als ich den "Rauchhaus-Song" gelesen habe, und so an Berlin dachte, mußte ich wirklich fast weinen, da kam so die ganze Wut und Hilflosigkeit wieder hoch, einzusehen, daß ich selber unfähig bin, etwas zu ändern. Das war echt beeindruckend, wie so ein einzelner Song soviel Gefühle auslösen kann. Ok, auch die anderen Songs haben etwa dazu beigetragen, doch richtig war es nur beim Rauchhaus Lied. Ich will mal versuchen, wenn ich Zeit habe, auch so einen Song zu schreiben.
...
Und sie [die Scherben] singen immer noch radikal. Das ist etwas, das mich von Rio Reiser bißchen enttäuscht. Du hast mir geschrieben, was ich mir überspielt habe, ist später auf dem Bauernhof entstanden und als ich es mir nochmal angehört habe, ist mir aufgefallen, daß gar keine Politik mehr drin ist. Die Texte sind immer noch genial, doch wo ist das kritisch-satirische geblieben? ...

Monty:
... Ich habe die Scherben CD für Dich überspielt. Du scheinst ja von den Texten ganz begeistert zu sein. Ich werde sie Dir dann bei Gelegenheit mal schicken ... Ansonsten höre ich die CD immer noch fleißig jeden Tag und kann schon ziemlich viel Text auswendig. Nur leider habe ich noch Schwierigkeiten, beim Singen nach den Pausen gleichzeitig mit Rio einzusetzen. Aber das ist ja auch scheißegal. Ich finde übrigens auch seine späte Musik, die ja an sich weniger direkt politisch ist, total genial. Ich meine, er hat nicht mehr direkte Probleme besungen, aber er war immer noch sehr links und hat das aber mehr in seinen Gefühlen zum Ausdruck gebracht. Außerdem hat er vorher oft gelogen. Wenn er zum Beispiel immer aus dem Blickwinkel der gestreßten Arbeiter, die nichts zu tun haben als Arbeit, singt, dann ist das zwar gut, aber doch eine ziemliche Lüge. Er war nie so ein Arbeiter und hat immer anders gelebt und dann singt er sowas. Und das Rauchaus ist dann auch später seiner Meinung nach ziemlich verkommen, weil so´ne Studenten da rein gekommen sind und Regeln gemacht haben, daß nur Leute ohne harte Drogen und mit Arbeit und so weiter da wohnen dürften und so. Ich meine, das Lied ist geil und auch ziemlich wirklichkeitsnah, aber trotzdem doch mehr Hetze, als, was er selber denkt. Ich glaube, später hat er mehr seine eigenen Gefühle raus gelassen und nicht versucht, die linke Szene zu repräsentieren. Er wurde auch oft von den Linken veracht und bezichtig, die Ideale in den Dreck zu ziehen. Aber was soll das? ...

Bob:
... Megavielen Dank für Dein Tape natürlich erst! Ich hatte es erst am Montag bekommen, deshalb konnte ich Dir nichts darüber im Fax schreiben. Aber herzlichen Dank nochmal. Es ist wirklich voll geil, obwohl ich sagen muß, daß einige Texte mit der Musik ganz anders klingen. Im positiven wie auch im negativen Sinne. Mein absoluter Lieblingssong auf dem Tape ist insgesamt "Der Traum ist aus", was denke ich mal auch Deiner ist. Da stimmt einfach alles ...

Danach kommt "Die letzte Schlacht gewinnen wir" und "Keine Macht für Niemand". Sonst sind eigentlich alle ziemlich gut, mal mehr in den Texten und mal mehr mit der Musik. Der Rauch-Haus-Song, von dem der Text voll genial ist, paßt meiner Meinung nach nicht so ganz zu der Musik. "Feierabend" und "Paul Panzer Blues" gefallen mir ehrlich überhaupt nicht. Ich weiß nicht, er drückt zwar in den Texten meist etwas aus, dem ich zustimmen würde (was bei Paul Panzers Blues auch nicht mehr unbedingt der Fall ist), doch die Art, wie er es ausdrückt, ich weiß nicht... Und die Musik ist einfach zu sehr "Hardrock". Na ja, ich weiß nicht, wie Du sie findest, aber das ist ja Geschmackssache. ...

Anmerkungen

Obige Textstellen sind Auszüge aus einem Briefwechsel (Mitte 1997 bis Anfang 1998) von zwei Schülern, die gerade dabei sind, die Scherben zu entdecken. Die Namen wurden geändert, einige Links eingefügt und paar Erklärungen in eckige [] Klammern gesetzt.
Lesezeichen setzen:
Kommentare

Ruth am 22.09.2010
Sie lag einfach auf dem Schreibtisch, die CD, das Best Of Album von Ton Steine Scherben. Ich habe sie angehört und seit dem liebe ich die Band.
Die Texte sind einfach nur der hammmmmer!
Wismar 1887 am 14.11.2010
Ich bekam Scherbentexte und -songs über die Band FREYGANG ins Ohr ... die Band wird hier wohl kaum jemand kennen. Sie war häufig verboten, mal länger mal kürzer ... und wir haben lange Anreisen in Kauf genommen ... um sie live sehen zu können. Ab und an wurde Konzerte gestürmt von der Polizei.

Also steil und geil sind meine Träume ...
Lothar am 12.02.2011
Ich habe mit meiner Oma damals in den 70ern vorm Fernseher gehockt. da kam ein Film vom Sender Freies bremen über Berlin und Studentenrevolte. Kurz bevor meine Oma umschalten konnte hörte ich die ersten Klänge von " Macht kaputt was euch kaputt macht" und "Wir streiken". darauf hin habe ich mir die Sendung gegen den Willen von Omi bis zu Ende angeguckt. wenig später gab es die erste Single von TSS.
Ich war hin und weg von diesen Klängen!.
Kommentar schreiben



Kommentare werden von uns überprüft, bevor sie auf der Seite erscheinen.

Zeig uns bitte, dass Du keine Maschine bist

Gib bitte hier Deinen Namen rückwärts und ohne Leerzeichen ein: