Karte

Umwelt

 (7 /  9)
keine Kategorien

Kategorie

Doku-Schnipsel

Infos

Hier sammle ich die vielen kleinen Anekdoten, Bilder oder Dinge, die sich auf die Scherben oder Rio beziehen...

Dateien

  • "Keine Macht für Niemand!" war auch eine der Parolen auf einem Plakat auf den Demonstrationen gegen die DDR-Staatsführung 1989.

  • In dem Programmheft des 1997 geschriebenen Theaterstücks "Gleich knallt´s" (ein Stück über die Suche nach dem Glück) von Günter Jankowiak und dem Ensemble des THEATER STRAHL (Berlin) werden ganze Lieder von Ton Steine Scherben zitiert. Dazu gehören "Mein Name ist Mensch", "Komm an Bord" und "Raus (aus dem Ghetto)" Hinten im Programmheft wird das Stück charakterisiert: "Gewalt beginnt nicht da, wo Messer gezückt und Fäuste geballt werden. Gewalt beginnt da, wo Menschen kleingemacht, eingemacht und ausgelacht werden, wo man ihnen Räume und Träume nimmt und ihre Gefühle mißbraucht. Kurz: da, wo die Suche nach dem großen Glück zum Dauer-Frust und Trauer-Spiel wird und jeder sehen muß, wo er bleibt. GLEICH KNALLT´S ist ein Stück über unerfüllte Träume, difusse und konkrete Ängste, über Anderssein und falsche Gemeinsamkeiten, über Freuden und Schrecken des Veliebtseins und die Schwierigkeit zu sich selber zu stehen - egal ob dick, schwul, alleingelassen, fremd, verliebt oder Hertha-Frosch. Weggucken ist keine Alternative. GLEICH KNALLT´S ist zum Hingucken und Angucken! Schweigen macht unlebendig. GLEICH KNALLT´S ist zum Mitreden und Einmischen! Coolbleiben hilft in der Hitze des Gefechts nicht weiter. GLEICH KNALLT´S fordert auf, Gefühle zu zeigen."

  • "Schwarzfahren für alle! " fordert die Antifa Weißensee (antifa.weissensee@firemail.de) auf einem ihrer Sticker 2002. Darüber steht das als Ton Steine Scherben-Zitat kenntlich gemachte "ne, ne, ne... eher brennt die BVG!". Wer den Sticker nicht bei einem Spaziergang durch Berlin entdeckt hat, kann zur Vergrößerung auf das kleine Abbild klicken.

  • Am 12. April 2001 kam der schwedische Film "!Zusammen!" (von Lukas Moodysson) über eine linke WG in den 70ern in deutsche Kinos. Im Programmheft sind neben vielen Sponti-Sprüchen wie "Legal, illegal, Scheißegal!" auch die Sprüche "Keine Macht für Niemand" und "Lacht kaputt was euch kaputt macht!" abgedruckt.

  • Der deutsche Film "Was tun, wenn's brennt" (Film von Gregor Schnitzler, 2002) ist eine Komödie über sechs ehemalige Hausbesetzerinnen und Hausbesetzer, die Mitte der 80er Jahre in Kreuzberg wohnten und kämpften und nach vielen Jahren wieder mit ihrer Vergangenheit konfrontiert werden. Da gibt es natürlich einen Haufen Anspielungen auf Ton Steine Scherben. Auf einem Pressefoto von Columbia Tristar posieren die Punks auf einem angemalten Bus, auf dem natürlich auch der Slogan "Keine Macht für niemand!" steht. In dem besetzten Haus in der Machnowstraße, in dem zehn Jahre später nur noch Tim (Till Schweiger) und Hotte (Martin Feifel) leben, steht u. a. der Spruch "Macht kaputt, was euch kaputt macht!" und "Keine Macht für Niemand" an der Wand. Auch an einer anderen Wand im Film (ca. nach einer Stunde) ist groß der Anfang des "Keine Macht für Niemand"-Spruches zu lesen. Folgerichtig befindet sich als letzter Song auf dem Soundtrack zum Film der Scherben-Song "Allein machen sie dich ein" desselben Albums. Auf der offiziellen Webseite steht in der Trackliste an dieser Stelle allerdings eine Live-Version von "Der Traum ist aus", was wohl letztendlich geändert wurde. Die ehemalige Freundin von Tim trampelt nach dem Wiedersehen auf der Motorhaube ihres Mercedes rum und sagt: "Wie war das noch mal? Macht kaputt, was euch kaputt macht!" Der Tagesspiegel berichtete im Ressort Berlin Kultur am 17.11.2000 über den Film. Der Text von Julian Hanich trägt die Überschrift: "Macht kaputt, was euch kaputt macht!"

  • In dem Buch "staring at the sun" von Jan Drees (Alibaba Verlag (www.alibaba-verlag.de), Frankfurt am Main, 2000) steht auf den Seiten 42/43 folgende Passage: ----- Jemand hebt ab. »Hallo?« Es ist Christina. »Hey«, sage ich, »errätst du, wer dran ist?« »Dennis?« Sie klingt wirklich erfreut. Ich bin erleichtert. »Du hast dich lange nicht mehr gemeldet, was war los?« »War beschäftigt. Schule, Eltern, Partys. Ein Casting für den neuen Tom-Tykwer-Film...« »Wow, klingt toll. Wer ist Tom Tykwer?« »Kennst du Lola rennt?« »Klar, kenne ich, Dennis. Cool.« »Außerdem schreibe ich noch.« »Ja, was denn?« »Einen Roman...« Rio Reiser: »Alles Lüge.« -----

  • In einer der Anfangsszenen von Volker Schlöndorffs letztjährigem Terroristen-Epos "Die Stille nach dem Schuss" gleitet die Kamera über eine Art Stillleben linker Weltanschauung. Der Zuschauer sieht eine Wohnung mit Marx-Büste, Hendrix-Poster, Brecht-Gedicht, einem Film-Plakat von Louis Malles Revolutionspersiflage "Viva. Maria" und einem Plattencover von Ton Steine Scherben. Dazu läuft "Street Fighting Man" von den Rolling Stones. Der 62-jährige Schlöndorff braucht nur wenige Sekunden, um den altbekannten gesellschaftspolitischen und kulturhistorischen Kontext zu rekonstruieren, in dem man die 1970 gegründeten und 1985 aufgelösten Ton Steine Scherben im Allgemeinen verortet. - (Zitat aus "Popband für acht Wochen" - Peter Scharf in der Stadtrevue, 9/2001, siehe Artikelarchiv)

  • Der Regisseur Hans-Christian Schmid, Jahrgang 1965, hat zwei Jahre vor Schlöndorff in "23 - Nichts ist so wie es scheint" eine andere Sichtweise auf Rio Reiser & Co präsentiert. Ebenfalls in einer der Anfangsszenen etabliert er ein Panorama der politischen Auseinandersetzungen der ersten Hälfte der 80er Jahre: Schlaglichtartig sieht der Zuschauer Bilder von Demonstrationen gegen Nato-Doppelbeschluss Pershing-Stationierung und Brockdorf. Kurz darauf feiert die Hauptfigur des Films, der junge Hacker Karl Koch, die Einweihung seiner ersten Wohnung. 1985 - man ist für Frieden und gegen Atomkraftwerke Und aus dem Plattenspieler dröhnt der legendäre "Rauch-Haus-Song" ("Ihr kriegt uns hier nicht raus / das ist unser Haus ... ") von TSS. - (Zitat aus "Popband für acht Wochen" - Peter Scharf in der Stadtrevue, 9/2001)

  • Die junge welt (Ausgabe Nr. 41) veröffentlichte am 18. 02. 2002 im Feuilleton auf Seite 13 den Artikel "Augenlichterketten" von Dr. Seltsam über blindengerechte Berlinale-Filme mit dem Untertitel "Wenn die Nacht am tiefsten, ist das Grün am grausten." (Wow, alle Infos in einem Satz!) Da Ton Steine Scherben das Originalzitat (hier abgewandelt) ihrerseits von Mao Tse Tung zitiert haben, ist nicht nachzuvollziehen, von wem hier zitiert wird.

  • Einen Diskussionstext zur Militanzdiskussion der radikalen Linken überschrieben "einige EX-RZlerInnen" im März 1992 mit "Wenn die Nacht am tiefsten... ist der Tag am nächsten". Da Ton Steine Scherben das ihrerseits von Mao Tse Tung zitiert haben, ist nicht nachzuvollziehen, von wem hier zitiert wird.

  • Die Rote Hilfe e.V. (www.rote-hilfe.de) veröffentlicht seit einigen Jahren (im Mai 2001 die 11. überarbeitete Auflage 126.000-146.000) die Broschüre "Was tun... wenn's brennt?!" mit Rechtshilfetips für Demonstrationen, bei Festnahmen etc. Auf der Rückumschlagseite findet sich der gesamte Text des Songs "Solidarität" von Ton Steine Scherben mit Akkorden und Gesangsmelodie. Im Hintergrund ist eine Gruppe Polizisten in Schutzkleidung beim Passieren einer brennenden Straßenbarrikade zu sehen.

  • Im Dezember 2000 veröffentlichte die Gruppe "Hobby 98" ein vierseitiges Flugblatt mit dem Titel "Besetzte Räume sind visuelle Brüche in der herrschenden Ordnung". Darin geht es um die drohende Räumung des besetzten Wohnprojektes Rote Flora in Hamburg. Das Flugblatt endet mit dem von Noten umgebenen Liedzitat "Wenn wir uns erstmal einig sind, weht, glaub ich 'n ganz andrer Wind...". Das ist eine Stelle aus dem Lied "Allein machen sie dich ein" von Ton Steine Scherben.

  • 1980 wurde in Hamburg die Broschüre "Wege zu Wissen und Wohlstand" ("oder: Lieber krankfeiern als gesund schuften") veröffentlicht. Darin werden Krankheitsbilder beschrieben, mit denen Ärzten eine Krankheit vorgetäuscht werden kann, um auch gesund eine Krankschreibung zu erlangen. Begründet wird dies in dem Buch mit dem krankmachenden Charakter der Arbeit. Ausführlich ist der Werdegang dieser Broschüre in der gleichnamigen Dokumentation der Germinal-Verlagsgesellschaft (Fernwald 1991) dokumentiert. Auf Seite 108 der Broschüre ist der Text des Songs "Sklavenhändler" von Ton Steine Scherben abgedruckt, ohne jedoch den Urheber zu nennen.

  • Eine nicht benannte kommunistische Gruppe, die auf einem Flugblatt zum Wahlboykott im September 2002 aufruft, überschreibt dieses mit "Wir können nur wählen, welche Diebe uns bestehlen!" in Anlehnung an den Song "Keine Macht für Niemand" von Ton Steine Scherben.

  • Mitte Juli schrieb die Jugendzeitung "jetzt" auf ihrer Webseite www.jetzt.de: ">>Für immer und dich Am Montag erscheint das letzte Heft des jetzt-Magazins. Es besteht aus 3657 Gründen, warum es sich diese Woche zu leben lohnt. Trotz allem. Vielen Dank an alle, die mitgemacht haben. Das alles. Für alles.

  • "Die Geister die ich rief..." ist eine Broschüre der Initiative "Grufties gegen Rechts", in der Verlage, Musiker und Zeitschriften mit rechten Tendenzen in der Gothic-Szene benannt werden. Am Schluß der Broschüre werden noch "Äußerungen aus unserer Szene gesammelt, die eine emanzopatorische, egalitäre oder antifaschistische Weltsicht erkennen lassen". Dort ist auch der Text von Rio Reisers Song "Menschenfresser" zitiert (Seite 77, Ausgabe 2, Juni 2000)

  • Eine Kabarettgruppe namens "Schwarze Grütze" hat ein Programm, welches sich "Lacht kaputt, was Euch kaputt macht" nennt. Zitat über die Gruppe aus dem Buch "Auf Augenhöhe mit dem Publikum": "Aus linkem Blickwinkel betrachtet "Anarchist Travelling Circus" aktuelle und schon etwas zurückliegende Geschehnisse und imitiert und parodiert dabei Protagonisten der momentan vorHerrschenden Gesellschaftsform, bringt aber auch Verhaltensmuster auf die Bühne, die sich in der ,Szene' wiederfinden. Zu Wort kommen dabei unter anderem Udo Lindenberg mit seiner Kampagne gegen Rechts, Marcel Reich-Ranicki mit seinen Gedanken zur Nationalismus Debatte und Rezzo Schlauch zu grünen Kontinuitäten. "Schwarze Grütze ist beteiligt bei Revolte Springen!, die bereits zweimal im Schwarzen Hahn auftraten. Es ist ein unkommerzielles Projekt, das übrigbleibendes Geld wiederum anderen Projekten zuführen wird. Das Kabarett-Programm soll Unterhaltung für diejenigen sein, die ihren Arsch noch hochkriegen egal in welchen Teilbereichen der politischen Auseinandersetzung, ob antiatom, antifa, antikap, antira, antipat oder was es sonst noch an linken, emanzipatorischen Bewegungen gibt." --------------- Im Dezember 2008 erhielt ich eine Mail des "Anarchist Travelling Circus", welche etwas richtig stellen mchte: "das [obige Zitat] ist so leider nicht richtig: die irritation kommt daher, dass jeweils unabhängig voneinander 2001 das programm "Lacht kaputt, was Euch kaputt macht", gespielt wurde. "Aus linkem Blickwinkel betrachtet "Anarchist Travelling Circus" aktuelle..... seinen Gedanken zur Nationalismus Debatte und Rezzo Schlauch zu grünen Kontinuitäten." "S c h w a r z e G r ü t z e ist beteiligt bei Revolte Springen!, die bereits zweimal ....rojekt, das übrigbleibendes Geld wiederum anderen Projekten zuführen wird. Das Kabarett-Programm soll Unterhaltung für diejenigen sein, die ihren Arsch noch hochkriegen egal in welchen Teilbereichen der politischen Auseinandersetzung, ob antiatom, antifa, antikap, antira, antipat oder was es sonst noch an linken, emanzipatorischen Bewegungen gibt." diese info bezieht sich auf "anarchist travelling circus", aber: "schwarze grütze" ist nicht beteiligt bei "revolte springen!" und war es auch nie. vielleicht zieht ihr einfach die infos über die beiden kabarett-gruppen/solisten auseinander. danke nix für ungut, solidarische grüße vom anarchist travelling circus" ------------

  • Von DJ Heckmann gibt es eine LP mit dem Namen "Ton Steine Scherben-Force Inc./Music Works Techno". Außer dem Namen hat das jedoch nichts mit den Scherben zu tun.

  • Für das Verständnis von Ton Steine Scherben völlig unwichtig, als interessante Anekdote oder Einblick in die Gedanken von Scherben-Fans dennoch geeignet, ist folgende Anleitung auf den Webseiten vom Computerprogramm Suse/Linux. Linux ist ein Betriebssystem, welches im Gegensatz zum Betriebssystem Windows oder Apple OS kostenlos genutzt und selbst verändert werden kann. Dort steht für Laien unverständlich: "distcc 1.1: Mit distcc kann ein Netzwerkcluster zum schnellen compilieren von größeren Projekten erstellt werden. Sie benötigen wenigstens 2 Systeme, auf den der distccd läuft (kann mit "rcdistccd start" gestartet werden). Anschließend kann ein Projekt zB mit export DISTCC="ton steine scherben" make CC="distcc gcc" -j3 übersetzt werden. Dies verteilt 3 parallele Compilerprozesse auf die Rechner Ton, Steine und Scherben. Es können außerdem noch .o Datein gecached werden, wenn make CC="ccache distcc gcc" -j3 benutzt wird." (gefunden unter http://www.suse.de/de/private/download/linuks/i386/update_for_8_0/experimental.html)

  • An der Uni Tübingen entstand Ende 1998 die Talk-Show Delphi. In regelmäßigen Abständen werden dort Gäste für Gespräche in das Brecht-Bau-Theater eingeladen. Am Donnerstag, den 18.01.2001 fand eine Talkshow unter dem Motto "Wenn ich König von Deutschland wär..." statt. Zu Wort kommen sollten Traditionalisten, Monarchisten, Royalisten, sowie Menschen, die mit der gegenwärtigen Gesellschafts- und Staatsordnung unzufrieden sind.

  • Im Karin Kramer Verlag erschien das Buch "Was ist eigentlich Anarchie?" (2003 in der vierten Auflage). Auf Seite 20 beginnt dort das Kapitel "Kritik an der bürgerlichen Demokratie". Diesem Kapitel vorangestellt ist das Zitat "Ich bin nicht frei / ich kann nur wählen / welche Diebe mich bestehlen / welche Mörder mir befehlen" von Ton Steine Scherben. Hinter dem Bandnamen steht eine Fußnote, die erklärt: "legendäre Musikgruppe der APO (Außerparlamentarische Opposition)".

  • Am 28. April 2000 hielt der Professor (Maître de Conférences) Robert Beck in Lyon, Frankreich, ein Referat. Auf einer wissenschaftlichen Tagung über "Zeitrhythmen in der städtischen Gesellschaft" begann er es mit dem Scherben-Zitat "Für mich heisst das Wort zum Sonntag Scheisse, und das Wort zum Montag mach' mal blau". Thema des Vortrags war nämlich die Geschichte des Blauen Montags in Frankreich im 19. Jahrhundert - und der blaue Montag war ein revolutionâres Element in der frühindustriellen Gesellschaft.

  • In der Zeitschrift IQ war in der Mai-Ausgabe 2004 auf Seite 62 ein Interview mit dem Schauspieler Florian Lukas ("Good Bye Lenin"). Dort sollte er auch seine fünf wichtisgten Platten bzw. Songs in seinem Leben nennen: Platten: Ton Steine Scherben - Keine Macht für Niemand Tocotronic - Tocotronic Absolute Beginner - Bambule Songs: Depeche Mode - Question Of Time Johann Sebastian Bach - Matthäuspassion

  • In der Frankfurter Allgemeinen Zeitung gibt es jede Woche ein Kreuzworträtsel. Am 14.02.2003 auf Seite 8 wurde Senkrecth 6 gesucht: "Bei der Bundeswehr gäb' es nur noch Hitparaden / Ich würde jeden Tag im Jahr Geburtstag haben / Im Fernsehen gäb' es nur noch ein Programm: / Robert Lembke vierundzwanzig Stunden lang!" (Das alles und nich viel mehr - wollt' er machen, wenn er König von Deutschland wär'; Vorn.) Die Lösung lautet natürlich (Achtung, wer das Kreuzworträtsel selbst lösen will, bitte nicht weiterlesen): Rio!

  • Der Berliner Rundfunk veranstaltet regelmäßig ein Gewinnspiel. Dazu werden den Hörerinnen und Hörern Stichworte zu einem bestimmten Thema genannt und es muss erraten werden, um wen es sich dabei handelt. Am 05.02.2004 wurde eine Berliner Persönlichkeit gesucht. Die Stichworte, welche mit der Zeit immer konkreter wurden, lauteten: Foto / Glühbirne / Cello / Brasilien / Krone / Schliemann / Ton Steine Scherben. Die Antwort lautete natürlich: Rio Reiser. Paar Erklärungen zu den Stichpunkten: Foto (Rio Reiser hatte eine Fotografenausbildung gemacht) Glühbirne (Wichtiger Satz in seiner Autobiografie: "Das erste Licht der Welt, was ich erblickte, kam von einer Osram 40 Watt Birne.") Cello (spielte Rio) Brasilien (eines von Rios Urlaubszielen) Krone (Symbol für den "König von Deutschland") Schliemann (die Scherben behaupteten gerne, ihr Bandname sei auf den Spruch des Troja-Entdeckers Heinrich Schliemann "Alles was ich fand, waren Ton, Steine, Scherben" zurückgegangen) Ton Steine Scherben (die Band, in der Rio Sänger war)

  • Auf NDR läuft zur Zeit (2004) eine Ratesendung mit dem Titel "Alles Lügen", immer Freitag ab 20:15 Uhr. Natürlich läuft im Vor- und Abspann Rio Reisers Song "Alles Lüge" bzw. die Instrumentalversion.

  • Beim Fußballspiel FC St.Pauli gegen Fortuna Düsseldorf (Ergebnis 2:1, 2:0) am 02.10.2004 hielten Fans des FC St. Pauli ein zig Meter langes Transparent in die Höhe, auf dem einige Songzeilen vom Scherben-Song "Allein machen sie dich ein" zu lesen sind. Klick auf das Bild, um das große, vollständige Bild zu sehen. Mit freundlicher Genehmigung von: http://www.diefeuchtenbiber.de/maik/fotos2004/20041002/ddorf.html

  • Im Kinofilm "Montag kommen die Fenster" von Ulrich Köhler (Deutschland, 2005) gibt es unter anderem auch Musik von Ton Steine Scherben zu hören.

  • Auch im Kinofilm "Märzmelodie" von Martin Walz (Deutschland, 2008) gibt es Songs von Rio Reiser zu hören.

  • Beim Tatort "Unbestechlich" (Erstausstrahlung 07.12.2008) mit den Kommissaren Eva Saalfeld und Andreas Keppler läuft kurz ein Song von Ton Steine Scherben im Hintergrund, als sie einen Verdächtigen besuchen.

  • Die Tageszeitung taz hat am 04.03.2009 einen Artikel mit der Überschrift "Die 16 schlechtesten Songs" veröffentlicht. Darin Platz 10: "Ton Steine Scherben: "Macht kaputt was euch kapput macht". Stell dir vor, jemand kloppt Sponti-Sprüche - und keiner hört hin!". Unglaublich? Nachzulesen hier: http://www.taz.de/1/archiv/print-archiv/printressorts/digi-artikel/?ressort=tz&dig=2009%2F03%2F04%2Fa0105&cHash=3699ee325b

  • In der Fernseh-Werbung für den Online-Shop zalando.de predigt ein an Rainer Langhans erinnernder Hippie in einer Kommune gegen den Kapitalismus. Im Hintergrund an der Wand: Der Spruch "Keine Macht für Niemand!" Der Spot kann z.B. hier bei YouTube angesehen werden: http://www.youtube.com/watch?v=AI2y4GikP20

Lesezeichen setzen:
Kommentare

noch keine Kommentare
Kommentar schreiben



Kommentare werden von uns überprüft, bevor sie auf der Seite erscheinen.

Zeig uns bitte, dass Du keine Maschine bist

Gib bitte hier Deinen Namen rückwärts und ohne Leerzeichen ein: