Karte

Einflüsse

 (7 /  62)
alle /  nur direkte /  nur indirekte

Name

Rob

Titel

Tacheles (01.01.1997)

Tonträger/Buch

unveröffentlicht

Einflüsse

"Ihr könnt vielleicht das Tacheles zerstören, aber nicht die Kraft, die es schuf!"

Und sie räumten die Ruine und hatten 'nen guten Grund
denn die Musik war viel zu laut und sie fanden einen Hund.
Er hatte keine Steuermarke, folglich war also geklaut
und auch wie in der Bethanien wurden paar Bomben gebaut.

Denn lange Haare hatten manche, da hatte die Polizei recht
und lange Haare waren ja sowieso schon immer schlecht.
Die Straße wird gesperrt, die Bullen holen jeden aus dem Haus,
finden sie einen, der nicht schnell gehen kann, dann treten sie ihn raus.

Und die Künstler mußten gehen, die Kunst verstaubt jetzt irgendwo
doch deren Kunst war eklig, also sind die Bonzen froh.
"Wo kämen wir denn hin", brüllt da laut ein Polizist
"wenn jedes leere Haus gleich 'ne freie Wohnung ist?"

Und er redet weiter: " Wo kämen wir denn hin,
keine Obdachlosen mehr, die wir verscheuchen könn'?"
Auch die anderen Polizisten geben für diese Räumung viel,
denn endlich hat ihr Gummiknüppel wieder 'n gutes Ziel.

Und dann schreien die Politiker: "Seht ihr, wir ha'm recht!
Gewalt wurde DOCH angewandt, die werden auch noch frech!"
Und deshalb steht jetzt in der BILD: "Tacheles heißt Krieg!"
Mir richtig fetten Buchstaben, damit's auch jeder sieht.

Und die Stadt holt einen Bagger, er ist froh, hat jetzt 'n Job
und auch die Polizisten, die ihn schützen vor dem Mob.
Das Tacheles stürzt ein, nur die Erinnerung bleibt stehen
und Schönbohm sagt, jetzt braucht keiner diesen Müll mehr sehn.

Und ganz Berlin schreit jetzt "Hurra" wir hatten ja immer schon den Wunsch
endlich wieder Platz für 'ne Bank und Versicherung.

Anmerkungen
"steht jetzt in der BILD" = konservative Klatschzeitung aus Berlin
"Schönbohm" = zum Zeitpunkt der Entstehung dieses Liedes Innensenator (CDU) von Berlin, innerhalb seiner Amtszeit von bisher zwei Jahren fast alle besetzten Häuser in Berlin geräumt hat. Ende 1998 beendete er sein Dasein als Innensenator und wurde Parteivorsitzender der Brandenburger CDU.
Das Gedicht entstand in Anlehnung an den "Rauch-Haus-Song"
Lesezeichen setzen:
Kommentare

noch keine Kommentare
Kommentar schreiben



Kommentare werden von uns überprüft, bevor sie auf der Seite erscheinen.

Zeig uns bitte, dass Du keine Maschine bist

Gib bitte hier Deinen Namen rückwärts und ohne Leerzeichen ein: