Karte

Songtexte / Tabs

 (170 /  299)
alle /  nur Interpret Rio /  nur Interpret Scherben /  nur andere Interpreten / 

nur mit Noten /  nur mit Videos

Matth. XI, 15 ("Queen")

von Rio Reiser, 1993
M: Rio Reiser, T: R.P.S. Lanrue

Auf diesen Tonträgern zu hören

Über Alles (Album)
Unter Geiern (Sampler)
Transplantis (Theatermusik)

Videos (auf YouTube)

keine Videos gefunden

Songtext - die RioLyrics

Die schmutzigen Engel, die nie fallen und tauchen zurück in die Sterne.
Die Milchstraße verdunkelt sich hinter uns, hey Queen.
Und die Füße schleifen die Bühnenbretter die ganze Nacht.
Du bist die Queen der Bahnhofsstraßen, hey Queen.
Wir sind die Clowns ohne Zirkus, tanzen hoch oben auf dem Seil.
Verschmiertes Make-Up und welkende Rosen, hey Queen.
Doch die jungen Kerle am Samstag Abend,
sie schauen Dich so verzweifelt an. Warum bist du nur so?
Du bist eine Queen.
Du sitzt eingeschloßen in deinem Zimmer, blätterst in einem Fotoroman.
Die bringen's nicht mehr, nee, die bringen's nicht mehr.
Hey Queen, was soll noch der Prinz in deiner Brust,
die Träume vom schwarzen Torrero oder von Superman.
Wach auf! Die Abenteuer beginnen im Mondenlicht,
wenn die Lippen nach Asphalt und Puder schmecken.
Hey Queen, hey Queen.
Deine Absätze zerbröckeln die Autobahn,
dein Schal ist gewebt aus den Blitzen der Welt.
Du lachst, du lachst, dein Schrei ist Wahnsinn und Liebe.
Du bist eine Queen, zwischen verfallenden Häusern,
im Dschungel der grauen Fassaden, verruchter und schlauer als sie alle.
Hey Queen.
Deine Träume waren Seiten des Romans,
wo du im Rausch durch Casablanca streifst
auf der Suche nach dem straighten Bogart,
um ihn mit deinen Krallen zu würgen.
In deinen Augen spiegelt sich die Welt.
Mit deinem Absätzen bist du immer drüber.
Du bist die Herrscherin der unbeugsamen Körper,
die Fee der tiefen Augen.
Du lachst, dein Schrei ist Wahnsinn und Liebe.
Wach auf, wach auf!
Du bist eine Queen, eine Queen, eine Queen eine Queen,
sag mir nicht, wohin die Reise geht.

Reinhören und Kaufen

Anmerkungen

Der Titel ist die Angabe eines Satzes in der Bibel, und zwar aus dem Neuen Testament, Buch Matthäus, Kapitel 11, Satz 15. Der Satz lautet: Wer Ohren hat, der höre.
In diesem Lied geht es um einen Transsexuellen. Transsexuelle sind Menschen, die sich dem jeweils anderen Geschlecht zugehörig fühlen; nicht zu verwechseln mit Transvestiten oder Intersexuellen. Für Rio Reiser war der Song wichtig, weil er selbst homosexuell war. Er besingt wahrscheinlich einen Mann, der sich als Frau fühlt und sich als "Drag-Queen" (daher wahrscheinlich die Bezeichnung "Queen") verkleidet. Rio fordert ihn auf, zu seiner Weiblichkeit zu stehen, sich auf der Straße zu zeigen und nicht im stillen Kämmerlein vor sich hin zu träumen. Dadurch bekommen auch Zeilen wie "Königin, was soll noch der Prinz in deiner Brust?", "Wach auf, du bist eine Queen" und "mit deinen Krallen zu erwürgen" stärkere Bedeutung. Denn Drag-Queen kleiden sich oft überdimensional weiblich, mit langen Fingernägeln etc.
"straighter Boghart" = hier gemeint als Symbol für (machohafte) heterosexuelle Männer, gegen die die Queen Abneigungen hegt
Der Song erschien 1993 als 13. Song ("blind track") auf der CD "Über Alles". Geschrieben und zuerst veröffentlicht wurde er schon 1978 für die Theatergruppe Transplantis und deren Stück "Transplantis".
Auf der Falco-CD "Out Of The Dark - Into The Light" ist ebenfalls ein gleichnamiger "Blind Track" enthalten, dort singt Falco aber ein Cover des Rio-Songs "Geld".

Coverversionen gibt es von (mehr Infos ...)

Lesezeichen setzen:
Kommentare

noch keine Kommentare
Kommentar schreiben



Kommentare werden von uns überprüft, bevor sie auf der Seite erscheinen.

Zeig uns bitte, dass Du keine Maschine bist

Gib bitte hier Deinen Namen rückwärts und ohne Leerzeichen ein: