Karte

Songtexte / Tabs

 (108 /  299)
alle /  nur Interpret Rio /  nur Interpret Scherben /  nur andere Interpreten / 

nur mit Noten /  nur mit Videos

Heut' Nacht

von Ton Steine Scherben, 1975
T/M: Rio Reiser und R.P.S. Lanrue

Auf diesen Tonträgern zu hören

Wenn die Nacht am tiefsten (Album)
Live (Album)

Videos (auf YouTube)

keine Videos gefunden

Songtext - die RioLyrics

Die Nacht ist so heiß
und die Leuchtreklamen glühen.
Die Luft ist dick und staubig,
schmeckt nach Frühling und Benzin.

Die Woche war hart,
aber heute gab's Moos
und in jeder Kneipe ist der Teufel los.
Und ich mach mich klar,
reit ab in die Stadt.
Such nach jemand,
der dieselbe Sehnsucht hat.

Refrain:
Heut Nacht,
laß uns durchbrechen, was uns trennt,
Laß uns wecken, was noch pennt,
heut Nacht.

Die Nacht vergeht so schnell
und der Montag wartet nicht.
Laß deine tausend Augen leuchten,
zeig mir dein wirkliches Gesicht.

Nee, ich will dich nicht ketten,
will keinen kurzen Fick.
Will nicht Chef sein und nicht Sklave,
ich such 'n anderes Glück.
Sprichst du meine Sprache,
kannst du mich verstehen?
Unsere wilden Träume warten,
laß sie uns fangen gehen.

Refrain...

Nee, ich will dich nicht ketten,
will keinen kurzen Fick.
Will nicht Chef sein und nicht Sklave,
ich such 'n anderes Glück.
Sprichst du meine Sprache,
willst du mich verstehen?
Unsere wilden Träume warten,
laß sie uns fangen gehen.

Anmerkungen

Eine Zeile aus diesem Song wird auch im Lied "Steig ein" zitiert und der Anfang klingt sehr ähnlich.

Noten: Alles Barré. Der Wechsel von Strophe zu Refrain ist fließend, also aufpassen.

Coverversionen gibt es von (mehr Infos ...)

John Banse
Lesezeichen setzen:
Kommentare

noch keine Kommentare
Kommentar schreiben



Kommentare werden von uns überprüft, bevor sie auf der Seite erscheinen.

Zeig uns bitte, dass Du keine Maschine bist

Gib bitte hier Deinen Namen rückwärts und ohne Leerzeichen ein: