Karte

Songtexte / Tabs

 (277 /  301)
alle /  nur Interpret Rio /  nur Interpret Scherben /  nur andere Interpreten / 

nur mit Noten /  nur mit Videos

Wenn ich in die Schule geh

von Rio Reiser, 2007
T: Dietmar Roberg, M: Rio Reiser

Auf diesen Tonträgern zu hören

Rio Reiser singt Lieder von kleinen und großen Vorstadttigern

Videos (auf YouTube)

keine Videos gefunden

Songtext - die RioLyrics

Wenn ich in die Schule geh'
und die Lehrer vor mir seh',
vergeht mir bald der letzte Spaß
und langsam wächst bei mir der Hass,
auf alle Bücher in meiner Mappe,
ich schalte hab und halt die Klappe.

Nicht für die Schule lernen wir,
sondern für das Leben heißt es,
so steht's an der Schultür
und der Unterricht beweist es.

Übersetzen sie ins Deutsche:
„Der Herr ist der Herr
und der Knecht bleibt der Knecht,
der Stärkere hat immer Recht“
Herr Lehrer, du seifst uns ein,
willst du wissen, was wir denken:

Refrain:
„Wir woll'n freie Menschen sein
und brauchen eine Schule ohne Angst.
Wir woll'n nicht gelenkt werden
und nicht lernen zu lenken,
wir könn'n selber handeln
und selber denken“

Jugendlicher Übermut
tut in der Schule selten gut,
„Doch davon geht die Welt nicht unter“,
sagt der Herr Lehrer,
„Das schleif' ich dir runter,
du wirst kein Mensch
und du wirst kein Tier,
ich mach'n Automat aus dir!“

Systematisch werde ich dir
dein Hirn aus deinem Kopf blasen,
exemplarisch füll' ich's wieder
mit zwanzigtausend hohlen Phrasen.

Herr Lehrer, du hast Blech im Kopf,
doch davon geht die Welt nicht unter,
das schleifen wir dir wieder runter!
Wir sperr'n dich in die Klasse ein
und dann schreibst du hundert Mal:

Refrain...

Die Lehrer, die sind schlecht erzogen
und werden genauso wie ich betrogen,
sie streiten um die Krümel,
die vom Tisch der Reichen fliegen
und fressen zum Dank noch ihre Lügen
und dann schenken sie uns kräftig ein
und verkaufen uns ihre Pisse als Wein.

Wir werden aus schlechten Lehrern wieder gute Schüler machen
und aus einer Anstalt wieder eine Schule machen.
Autoritäten sind leere Säcke, Paragraphen und Prügelstöcke,
wir woll'n nicht lernen mit Gewalt.

Wir lassen uns nicht zwingen, zu unserm Glück,
durch keinen Knüppel aus dem Sack.

Refrain...

„Ihr könnt selber handeln
und selber denken,
wir könn' selber handeln
und selber denken,
selber handeln
und selber denken“

Reinhören und Kaufen

Anmerkungen

Coverversionen gibt es von (mehr Infos ...)

Lesezeichen setzen:
Kommentare

noch keine Kommentare
Kommentar schreiben



Kommentare werden von uns überprüft, bevor sie auf der Seite erscheinen.

Zeig uns bitte, dass Du keine Maschine bist

Gib bitte hier Deinen Namen rückwärts und ohne Leerzeichen ein: